Grossglockner Trophy Memorial Prof. Dr. Helmut Krackowizer 2004

überarbeitet im Dezember 2012 von Peter

Grossglockner Trophy 2004: Sammy Miller
Sammy Miller

Grossglockner Trophy 2004:

   103 Freunde des Motorradveteranen-Sport mit ihren historischen Rennmaschinen bis Baujahr 1961 trafen sich am 3. Juli 2004 am Fuße des höchsten Bergs von Österreich, am Großglockner. Schon zum zweiten Mal hatte Thomas Fritsch vom MVC Zell a. See zu dieser Trophy gerufen, die in Gedenken an den Motorrad-Professor Dr. Helmut Krackowizer stattfand.
    Ein großes Teilnehmerkontingent kam von Großbritannien, angeführt vom ehemaligen mehrfachen Trial-Weltmeister und Straßenrennfahrer Sammy Miller. Er brachte eine Gilera 4-Zylinder 500, Baujahr 1957 aus seinem Museum in New Milton mit. Durch die Unterstützung von BMW „Mobile Tradition“ aus München konnte der bekannte englische ex-Rennfahrer, Platzreporter bei Rennen und langjährige Sekretär der „TT Riders Association“, Allan Robinson eine BMW R51 RS Baujahr 1939 zwei Mal den Berg hinauf fahren.
    Und dass es sich um wahre Enthusiasten handelte, zeigte uns Keith Wakelin. Seine „Cotton Blackburn“ aus 1929 wollte und wollte nicht laufen. Er schraubte und schraubte, bis er, gerade noch rechtzeitig zum zweiten Wertungslauf endlich den vertrauten Ton des laufenden Motors vernahm. Und er fuhr sie dann munter mit einem Schnitt von 52,6 km/h die 12,9 km lange Rennstrecke hinauf! Zwei lustige Morgan Super Aero-Dreiräder der Baujahre 1928 und 1929 mit 1.200 cm³ zogen die Blicke des Publikums auf sich. Und Goeff Bloor präsentierte die Testmaschine von Freddy Frith (Weltmeister 1949), eine Velocette KTT MK 8, 350 cm³, Baujahr 1947.

Seite 2 von 5 1 2 3 4 5

Impressionen

Hinweis

Diese Internetseiten berichten nur von den Krackowizer-Memorials (2002, 2004 und 2006). Der Veranstalter hat ab der Veranstaltung 2008 auf den Zusatz "in Memorial Helmut Krackowizer" verzichtet.

Note

This website only reports the Krackowizer-Memorials (2002, 2004 and 2006). The organizer did the trophy from 2008 on without the additional title "in Memorial Helmut Krackowizer".