Der Jakobsweg verläuft durch La Rioja

Blick über La Rioja von Briones  © Emilio García from Parla, Spain (Viñedos) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) oder CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Die Region La Rioja ist nach den Balearen die kleinste „Comunidades Autónomas“ Spaniens. Sie nicht nicht ident mit dem Anbaugebiets des Rioja-Weines, das sich auch noch in das nördlich gelegene Baskenland erstreckt.

Die Geschichte der Region ist sehr abwechslungsreich, da es im Verlauf der Jahrhunderte immer wieder anderen Königreichen zugeordnet wurde. Das Aushängeschild dieser Region ist der Wein. Mehr als 250 Bodegas (Weinkellereien) erzeugen jährlich etwa 250 Millionen Liter Wein, wovon 85 % Rot- und 15 % Weißweine sind. Sehenswert sind viele der Bottegas, ob alt oder modern.

Der Ebro Fluss in der Nähe von San Vicente de la Sonsierra in der Region La Rioja © von Zarateman (Eigenes Werk) [CC0], via Wikimedia Commons Aber auch kulturell lässt sich einiges in La Rioja entdecken. Südlich der Hauptstadt Logrono liegt San Millán de la Cogolla, wo Sie die Klöster Suso und Yuso besichtigen sollten. Sie gelten als Wiege der spanischen Hochsprache. Unweit davon ist die kleine Stadt Santo Domingo de la Calzada einen Besuch wert. Nicht nur die Kathedrale an sich mit dem Grabmal des heiligen Dominikus, eine Besonderheit gibt es darin zu bestauen: einen Hühnerkäfig mit einem Hahn und einer Henne gegenüber der Grabstätte des Heiligen. Dazu gibt es natürlich eine Legende!

Bilderauswahl