....was wäre die Welt ohne die Italiener?

  • Ohne die Italiener wäre die Welt mit viel weniger Chaos... nein, nein, es bleibt unbestritten, dass Italien zahlreiche wichtige Errungenschaften für die Menschheit hervorgebracht hat: Wussten Sie schon, dass...

    800 - 400 v. Chr.

    Zahnersatz in der Toskana von den Etruskern hergestellt wurde: falsche Zähne aus Gold, Elfenbein und Knochen; diese Fähigkeit ging den dekadenten Römern verloren und wurde erst wieder im 14. Jh. n. Chr. entdeckt;
    Kanalisation (Rom) und Sumpftrockenlegungen (Maremma, Südtoskana) waren Techniken, die den Etruskern geläufig waren - sie fielen lediglich nur in Vergessenheit.

    300 v. Chr.

    wurden in Rom scharfe Saucen verwendet: es war eine Art Ketchup, aber ohne Tomaten; Tomaten wurden das erste Mal in Italien, in Kampanien, für Ernährungszwecke verwendet; als Ketchup kamen sie erst 1790 von Siedler in Neu-England (Amerika) zur Anwendung;

    200 v. Chr.

    entstanden im römischen Reich überall die Thermen - das waren die Bäder der damaligen Zeit; nicht nur zur Entspannung, sondern auch für hygienische Zwecke;

    100 v. Chr.

    tauchte das erste Bügeleisen in Rom auf, es war aus Bronze

    10. Jh. n. Chr.

    die Pizza - das Wort "Pizza" hatte damals jedoch viele Väter: von "Pizza di Gaeta" (997) bis "Pittas de Pane" von Sulmona (Abruzzen) (1201)

    13. Jh. n. Chr.

    ... fand man die ersten Nachweise von Brillen in der Toskana oder Venedig (1289)
    ... die älteste Universität des Abendlandes wurde 1222 in Bologna, Emilia Romagna, gegründet
    ... 1223 fand das erste Krippenspiel zu Weihnachten statt - und zwar in Greccio, Region Latium; die Idee dazu geht auf Franz von Assisi zurück; besonders die Neapolitaner sind stolz auf ihre Krippenbaukunst, die man in einem eigenen Museum bewundern kann; siehe dazu auch meinen Artikel Brauchtum Weihnachten

    14. Jh. n. Chr.

    ... gab es endlich Speiseeis und zwar kam es aus der Toskana, es wurde von Barnardo Buonolenti aus China "importiert"
    ...1340 ist erstmals eine doppelte Buchhaltung in der Regierung Genuas nachgewiesen; namentlich ist Francesco Datini aus Prato, Toskana, der seit 1382 diese Buchhaltung anwandte

    15. Jh. n. Chr.

    ... am 4. März 1472 wurde die älteste, noch heute existierende Bank der Welt aus der Taufe gehoben: die Monte dei Paschi (Bank der Hirten) in Siena; übrigens, vielen der heute noch üblichen Begriffe oder Grundlagen in Bank und Buchhaltung fanden ihre Ursprünge in der Toskana: Worte wie "Kontokorrent", "Konto", "Saldo", "Girokonto" usw. stammen aus dem Italienischen.
    ... Fahrrad - eine Zeichnung eines Fahrrads fand man unter den Entwürfen von Leonardo da Vinci; wobei aber die Urheberschaft dieser Zeichnung umstritten ist;
    ... Hosen - das Wort stammt von einer Karnevalsfigur gleichen Namens (pantalone) aus Venedig oder nannte man diese Karnevalsfigur nach der Hose? Ich werde es noch klären

    16. Jh. n. Chr.

    ... wurde das Präservativ von Gabriele Falloppio aus Modena, Emilia Romagna, zu hygienischen Zwecken erfunden (nicht der Geburtenkontrolle wegen), 1550
    ... wurde das Wasserthermometer von Galileo Galilei erfunden

    17. Jh. n. Chr.

    ... 1602 wurde dann das Thermometer von Santorio Santorio, Capodistria, zusammen mit Galileo Galilei erfunden
    ... 1710 entstand von Bartolomeo Cristofori das erste Klavier der Welt

    19. Jh. n. Chr.

    ... wurde in Italien das Telefon erfunden! Antonio Meucci (1871) in Florenz ließ jedoch sein Patent verfallen, danach wurde seine Erfindung A.G. Bell zugeschrieben;
    ... wurde die erste Seilbahn gebaut, und zwar in Neapel, 1880, auf den Vesuv
    ... um 1800 erfand Conte Alessandro Volta die Batterie
    ... 1877 erhob sich das erste Luftfahrzeug, das schwerer war als Luft, in Mailand vom Boden - es war die Geburtsstunde des Hubschraubers (Enrico Forlani), Zeichnungen dazu hatte ja bereits Leonardo da Vinci angefertigt;
    ... die Zeichnung für den Suezkanal stammten von Luigi Negrelli (1869), die Ausführung des Projekts geschah dann durch den Franzosen De Lesseps
    ... wurde das Buch von "Pinocchio" von Carlo Lorenzini unter dem Pseudonym "Collodi" (ein Ort in der Toskana), dem Geburtsort seiner Mutter (1883) in Florenz, geschrieben;

    20. Jh. n. Chr.

    ... die Telegraphie und Funknavigation wurde von Guglielmo Marconi 1901 in Sassa Marconi (Bologna) und vor Rapallo, Ligurien, an der Ligurischen Küste entwickelt - allerdings im Auftrag der Engländer, da die Italiener kein Geld für so etwas verschwenden wollten...
    ... das erste Wasserfahrzeug auf Kufen, das Aliscafo, wurde 1905 von Enrico Forlanini in Mailand entwickelt als Prototyp, endgültig dann von A. G. Bell;
    ... unsere geliebte Nutella wurde 1964 von Michele Ferrero im Piemont in Alba kreiert; übrigens, die "Piemont-Kirschen" von Ferrero kommen überwiegend aus der Emilia Romagna...
    up icon

    Autor:
    Peter Krackowizer
    Datum:
    überarbeitet im Sommer 2010
Peter Krackowizer, Reise-Experte & freier Journalist, Neumarkt am Wallersee, Salzburg, Österreich